Die Kakaozeremonie – Hintergrundwissen und Tipps

DIE KAKAOZEREMONIE

– Hintergrundwissen und Tipps. Ein Interview mit Serap Kara: Medizinfrau, Earth Guardian, Lehrerin und Gründerin von Cacao Mama und Earth School

 

Seit 2011 beschäftigt sich Serap mit der Wunderpflanze Kakao: den spirituellen, historischen und medizinischen Eigenschaften. In zahlreichen Workshops mit zeremoniellen Trinkritualen, begleitenden Meditationen und Lehrgängen, stellt Serap die Verbindung her zwischen Mensch und Kakao und lässt uns teilhaben an der Magie dieser besonderen Pflanze.

Um Euch noch mehr Einblicke in die Welt des (Roh)Kakaos zu verschaffen, haben wir der Kakao-Medizinfrau ein paar Fragen zu ihrem Hintergrundwissen und Tipps und ihrem Weg zum Kakao gestellt:

Liebe Serap, was hat dein Interesse für Kakao entfacht?

Kakao kam in einer besonderen Zeit zu mir. Ich war offen und auf der Suche nach den größeren Zusammenhängen. Ich hatte Fragen und wollte das Leben hier auf der Erde besser verstehen. 2011 arbeitete ich für einen Luxusjuwelier und eine Stiftung, die sich für den nachhaltigen Abbau von Gold im Kleinbergbau einsetzte. Thematisch befasste ich mich mit nachhaltigen Wertschöpfungs- und Wertschätzungsketten. Mein Fokus lag auf globalen Ressourcen und den Auswirkungen des Abbaus auf Mensch und Natur, während ich mich ganz eng an Wirtschafts- und Handelsstraßen entlang bewegte. Gold und Edelsteine stellen in unserer Gesellschaft einen sehr großen Wert dar und werden stark kontrolliert. Durch die Brille des Goldes betrachtete ich viele andere Rohstoffe der Erde und wurde auf Zustände im industriellen Kakaoanbau vor allem in Westafrika aufmerksam.

Ich wohnte bei Tobias der echtes Interesse für Kakao und seine wundervollen Eigenschaften entwickelte. Wir machten Schokolade, schrieben Kakaotexte und ich begleitete die Gründung von goodmoodfood. In dieser satt mit Kakao getränkten Energie begegnete ich dem Kakao Spirit, dem Geist der Pflanze. Es war ein grauer Sonntagmorgen im März. Wir hatten Schokolade gemacht. Mit einem großen Stück lag ich im Bett, träumte vor mich hin und führte innere Gespräche. Doch nicht mit mir selbst. Als visuell begabter Mensch, sah ich ein Lichtwesen, das mich an einen Mentor oder Gelehrten erinnerte. Es gab eine Art Leinwand und auf der malte mir das Lichtwesen Zusammenhänge auf. Es zeigte mir den globalen ‚Flow’ von Kakao im Welthandel auf und wie Kakao homöopathisch verabreicht wird. Ich verstand nicht nur mit meinem Geist, sondern saß mitten drin und konnte das mir Gezeigte fühlen. Diese Begegnung war sehr kurz und prägnant. Für mich eröffnete sich ein Vorhang zur unsichtbaren Seite der Welt. Ich machte mich auf die Reise. Können Pflanzen sprechen? Was ist der Spirit einer Pflanze? Was sind die energetischen Eigenschaften?

Mein Weg führte mich nach Südamerika, zu den indigenen Weisheiten des Dschungels und in ein Weltbild, in dem Pflanzen, Tiere, selbst Steine heilig sind. Drei Jahre später gaben mir Freunde den Namen Cacao Mama. Ich wurde zur Botschafterin und öffnete das Bewusstsein für heiligen Kakao in Deutschland und Europa. Heute ist Cacao Mama ein Universum, das sich um Kakao dreht und ich teile meine Liebe und meinen Respekt mit den Menschen, die mit mir im Kreise sitzen. Seit 2017 gebe ich mein Wissen in der Cacao School weiter und bilde Menschen aus, die Kakaozeremonien halten möchten. Das zyklische Weltbild, die Kommunikation mit Pflanzen, die Geschichte wie auch der sozio-ökonomische Aspekt sind wesentliche Elemente meiner Lehre.

Rohkakao vs. normaler Kakao, wo liegen hier für dich die Hauptunterschiede?

Rohkakao ist für mich sehr nah an der Quelle. Die Eigenschaften des Kakao werden hier geschätzt, bewahrt und auch entfaltet. Es gibt zudem ein wachsendes Bewusstsein für fairen Handel und Ausgleich. Ein Stück Kakao, das mit guter Intention hergestellt wird, vermag das Herz weit zu öffnen. Die Intention bei der Herstellung und Verarbeitung in der Industrie zielt fast ausschließlich auf Abverkauf bei maximalem Gewinn ab. Hier wird der Kakao stark verändert, bis unkenntlich gemacht. Der Konsument hat Macht. Wir entscheiden, welche Unternehmen wir unterstützen, nähren und wachsen sehen wollen.

Kakaozeremonie
© Jaqueline Louan

Was fasziniert dich am Kakao am meisten?

Kakao ist ein Gruppenwesen und ich nehme die Energie als ein Kollektiv wahr, das verschiedene Gesichter hat. Mal erscheint mir Kakao als ein hochherrschaftlicher Mayakönig, mal fühle ich die Umarmung einer liebevollen Mutter, ein anderes Mal sehe ich eine Pflanzenfrau mit großem Federschmuck im Haar oder fühle den sicheren Großvater hinter mir stehen. Auf seine eigene Art möchte das Gruppenwesen uns erinnern, dass wir zutiefst mit Mutter Natur und miteinander verbunden sind und Teil dieses Planeten sind. Das Kakao Kollektiv erinnert uns an die Zyklen des Lebens, an echte Verbindung und Gleichgewicht, im Innen wie im Außen. Ich mag diese Komplexität, die in ihrem Wesen einfach ist.

Was ist dein Lieblingskakao und wieso?

Ich arbeite gerne mit wildem Kakao. In Meditation trägt mich diese Energie in den Dschungel, in die Welt der alten Naturgeister und tief in den Wald, der Geheimnisse und Wissen birgt. Mit meinen Studenten probiere ich verschiedene Kakaosorten aus und wir beobachten, wo der Kakao uns im Körper berührt. Die Übereinstimmungen sind groß mit vielen feinen Nuancen. Kakao kann erden, zentrieren, das dritte Auge berühren und uns sogar trösten. Jeder Kakao wirkt anders und bringt eine  Grundstimmung mit. In Zeremonien fühle ich mich in das Thema des Abends ein und wähle dementsprechend meinen Kakao.

Gibt es für dich eine besondere Verbindung zwischen Erde, Kakao und weiblicher Energie?

Sowohl Kakao als auch die Erde werden als weibliche Kräfte verehrt. Kakao steht für Fruchtbarkeit, Nahrung, auch Magie. Bis heute wird in Teilen Zentralamerikas Kakao bei der Wahl der Hebamme, zur und nach der Geburt und zur Taufe gereicht. Kakao wird als Nahrung der Seele und als Medizin des Friedens beschrieben. Kakao hat auch Eigenschaften, die näher an der Sonne sind: Kraft, Fokus, Willenskraft. Arbeiten wir länger mit Kakao, dann fühlen wir eine bewahrende, haltende und feminine Kraft, die das Leben erhalten möchte und Gleichgewicht zwischen den Kräften lehrt. Mama Kakao hat mir auf meinem Weg geholfen, mich mit mir selbst, der Erde und der Natur rückzuverbinden und Kontakt zu den unsichtbaren Kräften der Natur aufzunehmen. Die Grenzen zwischen mir und meiner Umgebung sind weicher geworden und lösen sich heute teilweise ganz auf. Der Kakao Spirit hat einen Ehrenplatz in meinem Herzen und ist zu einer Art zeremoniellem Zentrum geworden, um in den universellen Herzschlag des Lebens einzutreten.

 

Kakaozeremonie
© Jaqueline Louan

Hast du eine bestimmte Vision in Bezug auf Kakao und die Menschen?

Meine Vision ist Goldener Kakao. Der Kakao möchte durch einen Bewusstseinswandel gehen und wieder Gold sein, wieder heilig sein. Der Geist der Pflanze sucht sich feinfühlige Menschen, die diesen Wertewandel mitbegehen möchten. Der Wertewandel führt von linearem, isoliertem Denken in ein zyklisches Weltbild, in dem wir miteinander verbunden sind. Ich glaube, dass die Kraft der Transformation in uns Menschen angelegt ist.

Wir sind eingeladen, uns zu vertrauen, uns zu lieben, zu achten und zu ehren. In diesem Bewusstsein können wir eine unsichtbare Harmonie wahrnehmen, die unseren Planeten durchwebt. Eine liebevolle Verbindung zu Mutter Erde gibt Menschen Kraft und Stabilität und ist der Boden, auf dem sie ihre Ideen verwirklichen und manifestieren können. Die Ausrichtung in den kosmischen Raum kann sie mit unendlichen Möglichkeiten, Ideen und Inspirationen nähren.

In dieser gefühlten Verbindung zwischen Erde und Himmel, werden wir zu echten Menschen, die das, was wichtig und heilig ist, verstehen. Wir entwickeln innere Fähigkeiten und Kräfte, für diese Harmonie zu sprechen, sie zu erhalten und zu beschützen. Wir werden zum Zentrum der Zeremonie des Lebens und bezeugen das Wunder des Lebens in jedem Moment. Danke Kakao!

Vielen Dank für Deine Zeit, Serap, und diese schönen Einblicke in die Welt des Kakaos! 

Mehr Infos zu Cacao Mama und zu Seraps Kakaozeremonien findet ihr unter: 

Cacao School mit Anleitungen und Informationen: https://www.cacaomama.com/cacaoschool/