Cadmium in Kakao

Cadmium Gehalt in Kakao Intro

Cadmium kommt (in geringen Mengen) natürlich in unserer Umwelt vor. Es kommt in der Luft durch Vulkanausbrüche, im Wasser durch Bodenerosion oder atmosphärischen Niederschlag und aufgrund von vulkanischer Aktivität, Waldbrand und Gesteinsverwitterung in sehr geringen Mengen (0,1 bis 1 mg/kg) in Böden vor (1)(3).

Menschliche Aktivitäten sind jedoch hauptverantwortlich für die hohe Cadmiumkonzentration in der Natur (2) :

  • Die Ausbringung von kontaminiertem Schlamm und bestimmte Düngemittel führen zu einer Cadmiumkontamination der Böden
  • Die Gewässer werden u.a durch Industriedeponien und Düngemittel kontaminiert.
  • Die Raffination von Nichteisenmetallen, die Verbrennung von Kohle und Erdölprodukten führen zu einer hohen Konzentration von Cadmium in der Luft (3).
Regenwald Bolivien
Bolivianischer Wildwald

Cadmium kann über kontaminierte Lebensmitteln über unsere Nahrung in unseren Körper gelangen, wo dieses angereichert wird. Cadmium hat Eigenschaften, die es ihm ermöglichen, biologische Barrieren zu durchdringen und sich in unserem Körper anzusammeln. Auch wenn es selten vorkommt, dass man eine hohe Dosis Cadmium auf einmal aufnimmt, ist es die langfristige Ansammlung dieses Metalls in unserem Körper, die zahlreiche gefährliche Folgen für unsere Gesundheit hat (2).

Das Metall sammelt sich vor allem in der Lunge, der Niere, der Leber und der Bauchspeicheldrüse an, was gefährlich ist. Im Allgemeinen äußert sich eine Cadmiumvergiftung durch Schwindel; Knochenschmerzen; Atembeschwerden; Anämie; oder auch Nierenschäden. Die Vergiftung kann zu weiteren Komplikationen führen, wie z.B. Probleme mit dem zentralen Nervensystem, gestörte Fruchtbarkeit, Komplikationen des Immunsystems oder DNA-Schäden. Es wird auch vermutet, dass es ein Risikofaktor für verschiedene Krebsarten ist. (3) (5) (6)

Laut der Weltgesundheitsorganisation beginnt Cadmium ab 7 µg/kg Körpergewicht/Woche ein Gesundheitsrisiko darzustellen. (5)

Kakaoschotte aus Sri Lanka

Was hat das nun mit unserem Kakao zu tun?

Der Kakaobaum versorgt seine Früchte mit wichtigen und elementaren Nährstoffen, den er aus den Böden zieht und an sie abgibt. Das natürliche vorkommen des Kakaobaums beschränkt sich auf den sogenannten Äquatorgürtel (mehr Infos darüber gibt es in diesem Blogbeitrag). Besonders die Böden in Vulkannähe weisen neben ihrer allgemein guten Fruchtbarkeit auch erhöhte Cadmiumwerte auf. Abhängig von der geografischen Lage sind also unsere Kakaoprodukte mehr oder weniger stark mit Cadmium belastet. Der Säuregehalt des Bodens (wenn der Boden sauer ist, nehmen die Pflanzen mehr Cadmium auf als aus einem alkalischen Boden mit höherem pH-Wert) und die verwendeten Kakaosorten spielen auch eine Rolle (1)(2).

Lebensmittel, in denen überdurchschnittlich viel Cadmium enthalten ist, sind z.B. Innereien, Meeresfrüchte, Ölsaaten, Kakaobohnen, Wildpilze, Nüsse, Getreide, Algen und einige Gemüsearten.

Kakaobaum Bali

Lebensmittel, in denen überdurchschnittlich viel Cadmium enthalten ist, sind z.B. Innereien, Meeresfrüchte, Ölsaaten, Kakaobohnen, Wildpilze, Nüsse, Getreide, Algen und einige Gemüsearten.

Kakaobaum Bali

Im Jahr 2016 hatte die NGO As you Sow aufgedeckt, dass viele populäre Schokoladenmarken den Schwermetallgehalt ihrer Produkte nicht kontrollierten und ein großer Teil von ihnen gefährliche Mengen an Cadmium enthielt (6).

Bei goodmoodfood werden alle unsere Produkte kontrolliert und analysiert, bevor wir sie auf den Markt bringen. Wir halten uns dabei strikt an die Grenzwerte, die die Europäische Union im Jahr 2019 vorgegeben hat (1).

Regelungen Cadmium Gehalt in Kakao

Quelle : European Commission – CADMIUM IN CHOCOLATE 

Die EU hat nämlich erst vor relativ kurzer Zeit anerkannt, dass der Cadmiumgehalt von Kakao ein Problem für die öffentliche Gesundheit darstellt, zumal die europäische Bevölkerung mehr als die Hälfte der weltweiten Kakaokonsumenten ausmacht. Daher wurden 2019 strenge Grenzwerte für die Menge an Cadmium in Kakaoerzeugnissen eingeführt. (Für andere betroffene Produkte wurden bereits 2015 Grenzwerte eingeführt, aber es wurde beschlossen, den Kakaobauer:innen vier Jahre Zeit zu geben, um sich an die neuen Regeln anzupassen) (1).

Unsere Partner:innen in den Ursprungsländern sind über die Thematik informiert und sensibilisiert. Vor Ort werden zunächst Böden und Kakaobohnen analysiert, vor dem Import dann auch die Endprodukte, um sicherzustellen, dass sie den europäischen Richtlinien entsprechen. 

Schau dir hier die Analyse-Ergebnisse unserer Produkte an

  1. Cadmium in Chocolate: in: European Comission – Food Safety, 03.2019, [online] https://food.ec.europa.eu/system/files/2019-03/cs_contaminants_catalogue_cadmium_chocolate_en.pdf.
  2. Cadmium in Lebensmittel: in: BfR – Bundesinstitut für Risikobewertung, 2009, [online] https://www.bfr.bund.de/cm/350/cadmium_in_lebensmitteln.pdf.
  3. Cadmium et effets sur la santé: in: Cancer Environnement, 16.08.2022, [online] https://www.cancer-environnement.fr/fiches/expositions-environnementales/cadmium-et-ses-composes/ 
  4. Toxic Chocolate: in: As You Sow, o. D., [online] https://www.asyousow.org/environmental-health/toxic-enforcement/toxic-chocolate
  5. Lepper, H./Siegl, T. : Lebensmittel: Cadmium, in: Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, 04.2011, [online] https://www.lgl.bayern.de/lebensmittel/chemie/schwermetalle/cadmium/index.htm.
  6. Cadmium : focus sur ce métal dangereux pour la santé: in: https://www.passeportsante.net/, 22.06.2021, [online] https://www.passeportsante.net/fr/Nutrition/PalmaresNutriments/Fiche.aspx?doc=cadmium-metal-dangereux 

Nicht vorrätig
59,95 

59,95  / kg

Nicht vorrätig
41,95 

41,95  / kg

Nicht vorrätig
23,95 

47,90  / kg

59,95 

59,95  / kg