Ergebnisse 1 – 16 von 33 werden angezeigt

Alle Preise einschließlich gesetzlicher Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand.


Gesund und nachhaltig—entdecke den Rohkakao von goodmoodfood

Rohkakao—was genau ist das eigentlich? Die meisten denken, es handle sich um Kakao ohne den Zusatz von Zucker. Das ist aber nicht ganz korrekt, denn unter Rohkakao versteht man grundsätzlich ungerösteten Kakao. Während in der Kakaoverarbeitung normalerweise mehrere Schritte – Ernte, Fermentation, Trocknung, Röstung und Weiterverarbeitung – bei der Verarbeitung von Kakao befolgt werden, wird bei rohem Kakao die Röstung weggelassen.

Goodmoodfood vertreibt bereits seit 2010 Rohkakao und kennt sich bestens mit diesem aus. Wir sind spezialisiert auf Rohkakao und Produkte aus biozertifizierten Anbauten. Nachhaltigkeit und der Schutz der Umwelt liegen uns am Herzen. Daher arbeiten wir nur mit zertifizierten Bauern und tragen somit zu deiner Gesundheit und dem Schutz der Umwelt bei.

Gute Gründe für Rohkakao

Welche Gründe gibt es nun, ungerösteten Kakao anstelle von geröstetem zu nehmen? Ein guter Grund ist der Geschmack. Rohkakao schmeckt etwas malziger, nussiger und weniger herb. Der Geschmack ist deutlich natürlicher.

Zudem hat Rohkakao Rohkostqualität. Menschen, die strenger Rohkostdiät folgen, haben somit auch die Möglichkeit, Kakao zu genießen, und zwar in seiner reinsten Form. Zusätzlich ist Rohkakao nicht alkalisiert und wird nicht dem Dutching-Verfahren unterzogen. Dutching verleiht dem Kakao eine dunklere Farbe. Das Pulver wird dabei mit Säureregulatoren versetzt und verändert den Geschmack. Bei Rohkakao wird dieses Verfahren nicht angewandt.

Im Gegensatz zu geröstetem Kakao, enthält der Rohkakao noch all seine wertvollen Inhaltsstoffe und Spurenelemente. Die Hauptbestandteile von Rohkakao sind Kakaofett, Eiweiß, Cellulose und etwa 300 weitere verschiedene, lebenswichtige Inhaltsstoffe. Die Antioxidantien wie Flavonoide und Polyphenole stärken das Immunsystem und tragen zum allgemeinen Wohlbefinden bei. Laut einer Studie des Harvard-Professors Norman Hollenberg soll Rohkakao sogar das Risiko für Herzinfarkte, Diabetes und Hirnschläge senken.

Rohkakao ist also ein wahres Superfood!

Wie und wo der Kakaoanbau stattfindet

Kakao wächst an einer Kakaopflanze, die im Lateinischen Theobroma Cacao heißt, was übersetzt so viel bedeutet wie „Speise der Götter“. Die Kakaopflanze ist keine leichte Pflanze, gerne wird sie auch als Diva unter den Bäumen bezeichnet. Die Anbaubedingungen für Rohkakao müssen fein abgestimmt werden. Der Anbau ist nur in tropischen Gebieten möglich, die jeweils 10° nördlicher und südlicher Breite liegen. Schon ein paar Grad mehr können bewirken, dass der Baum keine Früchte mehr trägt.

Auch die Temperaturen müssen stimmen. Weniger als 16° Celsius und mehr als 35° Celsius können das Eingehen der Pflanze bedeuten. Auch Niederschlag ist für das Wachstum der Pflanze entscheidend: nur wenn mindestens 100mm Niederschlag pro Monat fällt, kann die Pflanze gedeihen. Außerdem muss genügend Schatten vorhanden sein.

Auf der Welt gibt es mehrere solcher Anbaugebiete, die Kakao in unterschiedlichen Mengen produzieren, beispielsweise:

• Elfenbeinküste
• Ghana
• Indonesien
• Nigeria
• Kamerun
• Brasilien
• Ecuador
• Togo
• Papua-Neuguinea
• Mexiko
• Kolumbien
• Dominikanische Republik
• Malaysia

Welcher Kakao angebaut wird, ist von dem Gebiet abhängig. In Mittel- und Südamerika ist hauptsächlich der Criollo vertreten, welcher einen sehr hohen Kakaoanteil hat und für feine Zartbitterschokoladen gerne verwendet wird. In Westafrika hingegen ist der Forastero vertreten, den man gerne für Milchschokolade nimmt. Eine Vereinigung aus dem Besten von sowohl Criollo als auch Forastero ist der Trinitaro-Kakao, der ursprünglich nur auf Trinidad zu finden war. Auch die Eldelkakaosorte Arriba Nacional ist im goodmoodfood Shop zu finden. Unser ecuadorianischer Kakao wächst in Mischkulturen heran und das kann man auch schmecken. Er überzeugt mit seinem blumig-nussigen Geschmack und erinnert mit Zitrusnoten an Mangos und Orangen. Der Edelkakao macht lediglich 5% des weltweiten Handels aus und ist wegen seines feinen Geschmackprofils besonders bei FeinschmeckerInnen beliebt. Ein weiteres Wunderwerk der Natur ist der zu 100% wildwachsende Beniano Kakao. Die Kakaoschoten des einzigartigen Wildkakaos wachsen wild und frei ohne menschliches Zutun im Amazonas-Dschungel. Der Wildkakao wird von den Ureinwohnern des Stammes Baure ohne maschinelle Unterstützung per Hand geerntet, um Flora und Fauna zu schützen. Beeindruckend und einzigartig an dieser Sorte ist der Reinheitsgrad von 98%, was sie zu einer der reinsten Kakaosorten der Welt macht.

Goodmoodfood bezieht seinen Kakao aus kleineren Anbauten. Wir vertrauen auf unsere Bauern aus Bolivien, Burkina Faso, Ecuador, Indonesien, Peru und Uganda. Die Kakaobohnen werden sorgfältig per Hand gepflückt, um die Artenvielfalt des Urwaldes zu schützen. Zudem setzen wir uns für faire Arbeitsbedingungen an, sodass der Lohn der Pflücker in den Ländern, aus denen wir unsere Bohnen beziehen, sich bereits von 300$ pro Jahr fast verzehnfacht hat.

Du hast noch Fragen zu unserem Rohkakao oder Kakaoanbau? Dann stell uns diese gerne über unser Kontaktformular oder erfahre hier mehr über den einzigartigen und facettenreichen Rohstoff Rohkakao.